bullshit

Wir sind AfD

Vor geraumer Zeit besuchten ein Freund und ich einen AfD-Stammtisch in Heidelberg. Da ich bei der AfD in Heidelberg wohl kein Un­be­kann­ter bin, kam ich Mathias Niebel bekannt vor, er konnte mein Gesicht aber nicht zuweisen. Später stalkte er mich jedoch und schrieb mir eine Email.

Doch zurück zum Stammtisch. An dem Tag redeten die anwesenden AfDler_in­nen auch über die be­vor­ste­hen­de Land­tags­wahl in Baden-Würt­tem­berg. Im Raum stand die Idee, ein Ver­zeich­nis von AfDler_inn­nen aufzubauen. Einige Menschen beim Stammtisch be­zeich­ne­ten die Plattform als "feuchten Traum der Antifa." Nichts desto trotz wollte man da mal etwas entwerfen. Der Hin­ter­ge­dan­ke war jedoch, die bisweilen doch etwas ge­fühls­kal­ten Mit­glie­der_in­nen der AfD als nette, freund­li­che, em­pa­thi­sche Menschen dar­zu­stel­len und so die Sympathie der Wäh­ler_in­nen zu gewinnen. Der Name der Plattform: Wir sind AfD.

Logo von wir sind afd

Der Freund und ich spielten mit dem Gedanken, uns eine ent­spre­chen­de Domain zu sichern. Was wir genau mit der Domain machen wollten, das war uns zu dem Zeitpunkt noch nicht ganz klar. Klar war nur: Dass die AfD die Sympathien der Wäh­ler_in­nen gewinnen will, das geht gar nicht.

Jetzt rückt die Land­tags­wahl in Baden-Würt­tem­berg immer näher, in Heidelberg wurde bereits das eine oder andere Wahlplakat dieser rechts­po­pu­lis­ti­schen, men­schen­ver­ach­ten­den Partei gesichtet. Doch auch das eine oder andere Plakat ist das eine oder andere Plakat zuviel.

Deshalb entstand folgender Plan:

  1. Unter der Domain soll eine Sammlung von Zitaten aus dem Par­tei­pro­gramm der AfD und von AfDler_in­nen und Argumenten gegen die AfD entstehen, ähnlich dem, was Kattascha bereits getan hat.
  2. Es gibt schicke Aufkleber mit der Domain.
  3. Wenn Du möchtest, schicke ich Dir ein paar der Aufkleber zu. Melde dich dafür mit deiner Adresse per Mail bei mir. An­dern­falls darfst du dir auch gerne selbst Aufkleber drucken.
  4. Die Aufkleber dürfen auf keinen Fall ihren Weg auf die Plakate finden. Solltest du dabei erwischt werden, wie du die Aufkleber auf die Plakate (oder sonst wohin, wo es dir nicht erlaubt ist) klebst, dann wäre das Sach­be­schä­di­gung. Darauf stehen bis zu zwei Jahre Haft oder Geldstrafe Auch wenn ich kein Anwalt bin, kann ich dir nur davon abraten. Wirklich! Und sage nicht, dass ich dich an­ge­stif­tet habe. Denn das habe ich nicht!

Wenn Du Zitate hast, die auf der Seite nicht fehlen dürfen, dann schicke sie mir doch bitte zu. Ansonsten würde ich mich freuen, wenn ich die Tage ein paar Briefe ver­schi­cken darf. Natürlich wäre ich er­schüt­tert, wenn ein paar Aufkleber ihren Weg auf die Plakate finden sollten.

Einkaufszettl 0.4.0 » « Zu wir-sind-afd.de