bullshit

Peanuts

Vor ein paar Tagen hat Apple mir wieder etwas mehr als zehn Euro überwiesen. Das ist ver­schwin­dend gering verglichen mit dem, was ich als an­ge­stell­ter iOS-Entwickler verdiene, der für andere Menschen und Firmen native iOS-Apps pro­gram­miert. In meinem letzten Job waren es 50.000 Euro brutto und eine Bahncard 100 pro Jahr.

Aber diese paar Euro sind für mich so viel wertvoller. Weil die von euch kommen.

Wenn ihr nicht gerade aus Versehen auf „Kaufen“ geklickt und noch nicht raus­ge­fun­den habt, wie man im App Store an eine Rück­erstat­tung kommt, dann habt ihr für das Ergebnis meiner Hände und meines Kopfes Arbeit bezahlt. Und das fühlt sich gut an. Vielen Dank dafür, ihr seid toll. Dieses Jahr konnte ich tat­säch­lich das erste Mal das Apple Developer Program von den App Store-Einnahmen bezahlen.

P.S.: Man munkelt, dass da bald ein Update für Podcast Analytics erscheinen könnte, das endlich Diagramme enthält. Zwei Screen­shots und ein kleines Video der unfertigen Version gibt's im ent­spre­chen­den Thread im Sendegate. Wie immer gilt: Ich freue mich über Feedback.

Nachhaltiger Stundenlohn von Zwofuffzig » « Podcast Analytics 2020.1