bullshit

Versagen

Ab morgen also nur noch me­di­zi­ni­sche Masken. Überall in In­nen­räu­men. In Geschäften. Im ÖPNV. Bei Got­tes­diens­ten. In Betrieben mit Pu­bli­kums­ver­kehr. Ob Büros dazuzählen? Fabriken? Man darf gespannt sein.

Im Gegensatz zur Mund-Nase-Bedeckung, mit der wir alle die meisten von uns bald ein Jahr lang rumrennen, schützt andere. FFP2-Masken die Trä­ger*in­nen selbst. Also wenn man sie sich denn leisten kann. Mehrere Bun­des­län­der greifen jenen unter die Arme, die es nicht können und ver­schi­cken Masken. Also ein paar. Einmalig. Wie­der­ver­wen­den kann man sie wohl nicht endlos.

Es kommt mir vor, dass Bun­des­re­gie­rung und -länder dadurch endgültig ihr Versagen in der Corona-Krise ein­ge­ste­hen, frei nach: „Wir können euch nicht mehr schützen, das müsst ihr jetzt selbst machen.“

Nur mit dieser Botschaft wird man wohl wahr­schein­lich nicht wie­der­ge­wählt, bei der Bun­des­tags­wahl im Herbst, oder? Zwinkiz­won­ki. „Wir haben uns dafür ent­schie­den, die Wirtschaft statt Menschen zu retten“ taugt auch eher nicht als Wahl­kampf­slo­gan, oder?

Ich bin enttäuscht. Ich bin wütend. Ich bin müde. Ich bin es leid.

Mehr Mate! » « Stapel